Mario Bürki

Mario Bürki (*1977) ist einer der gefragtesten Blasmusikkomponisten der Schweiz. Noch während seines Studiums zum Blasmusikdirigent begann er mit dem Komponieren und gewann bereits 2001 mit seinem Werk „Szenen aus Max und Moritz“ einen Preis beim WASBE-Kompositionswettbewerb. Seine Komposition „Indian Fire“ wurde am Wettbewerb Flicorno d’Oro Junior (Italien) mit dem Spezialpreis für das originellste Konzertstück ausgezeichnet. 2012 war Mario „Composer in Residence“ bei der größten europäischen Bibliothek für Blasorchesternoten CDMC (F), 2013 nahm er seine erste CD «Of Castles and Legends» mit der Symphonic Wind Band Dunshan in China auf. 2014 wurde er als Dozent zum 4. Internationalen Kongress für Blasmusik in Medellin, Kolumbien eingeladen. Die meisten seiner Werke wurden von Institutionen oder Verbänden als Teststücke für kantonale, schweizerische oder internationale Wettbewerbe in Auftrag gegeben.  Mario Bürki ist Musikschulleiter an der Musikschule der Jugendmusik Ostermundigen. Als Instrumentalist spielt er Trompete, Klavier und Orgel.

Seit 20 Jahren dirigiert er die Musikgesellschaft Ostermundigen (CH), er engagiert sich in der Jugendförderung, juriert regelmäßig an internationalen und schweizerischen Wettbewerben und leitet zahlreiche Workshops rund um das Thema Blasmusik. Mario ist gern gesehener Dozent, Referent, Gastdirigent oder Experte im In- und Ausland.


Verwandte Sitzungen