Joachim Pfläging

Lebenslauf

 

 

Persönliche Daten

 

geb.: 4. April 1969 in Marl / Recklinghausen

 

Verheiratet, 2 Kinder

 

 

 

Musikalischer Werdegang

 

 

1981 – 1988 Unterricht bei Stefan Köhler an der Musikschule des Hochsauerlandkreises (HSK)

 

1983 – 2002 Gründungsmitglied, später Registerführer und Interimsdirigent des sinfonischen Blasorchesters des HSK

(heute Westfalen-Winds)

 

1988 – 1989 Unterricht bei Johannes Heppekausen

(Hornist am Staatstheater Dortmund)

 

1989 – 1991 Unterricht im Ausbildungsmusikkorps in Hilden bei Bernhard Reuber (Hornist der Düsseldorfer Symphoniker)

 

1988 – 1992 Militärdienst als Hornist in verschiedenen Musikkorps der Bundeswehr

 

1993 – 2009 Hornist und Registerführer der

„Deutschen Bläserphilharmonie“

 

1992 – 1999 Studium an der Folkwang Hochschule für Musik in Essen bei Prof Wolfgang Wilhelmi, Klaus Gößmann und Prof. Frank Lloyd

 

Dirigentischer Werdegang

 

 

1985 – 1986 B-Schein zur Blasorchesterleitung

an der Landesmusikakademie Nordrhein-Westfalen (Zeugnis konnte nicht ausgestellt werden, da es sich um eine Maßnahme der Erwachsenenweiterbildung handelte, und ich damals erst 17 Jahre alt war)

 

1985 – 1996 Dirigent des Musikvereins Nordenau/Sauerland

 

1997 – 1999 Dirigent des „Jungen Blasorchesters Marl“

 

1993 – 1999 Lehrer für Horn und Blechblasinstrumente an der

Musikschule des Hochsauerlandkreises

 

Seit 1999 Lehrer für Horn und Blechblasinstrumente an der Jugendmusikschule Bad Säckingen

in den Fächern Einzelunterricht, Gruppenunterricht, und Kammermusik

 

1999 – Mai 2015 Dirigent und Ausbildungsleiter der Stadtmusik Wehr/Baden

mit den Aufgabenfeldern:

– Dirigent der Stadtmusik / Jugendkapelle

– Ausbildungskonzeption

– Koordination der vereinseigenen Ausbilder

– Koordination mit der Jugendmusikschule

 

2001 – 2013

 

seit Sept. 2015

Dirigent des Musikverein Rickenbach

 

Dirigent der „Concertband Universität Hohenheim“

 

2001 – 2003 Nebenberufliches Studium als Blasorchesterdirigent an der Bundesakademie in Trossingen u.a. bei Prof. Felix Hauswirth, Prof. Johann Mösenbichler und Michael Stecher

 

Seit 1999 Diverse Fortbildungsseminare im Bereich Dirigieren und Methodik/Pädagogik u.a. bei Michael Stecher, Uli Führe,

Prof. Felix Hauswirth, Major Christian Weiper

 

Seit 2000 Dozent bei verschiedenen Seminaren und Kursen im Bereich Hornmethodik, Dirigieren, Probenpädagogik

 

2002 – 2013 Bezirksdirigent im Arbeitsbezirk 6 des Blasmusikverbandes Hochrhein

 

2004 – 2013

 

 

 

 

Stellvertretender Verbandsdirigent des Blasmusikverbandes Hochrhein

 

2009 – 2012 Weiterführende Studien im Fach Dirigieren bei

Isabelle Ruf-Weber/CH

 

Frühjahr 2011/12/13

 

 

 

Dreimalige Aktiv Teilnahme am Meisterkurs Dirigieren mit

Douglas Bostock

an der BDB Akademie in Staufen

Sommer 2011 Aktiv Teilnahme Meisterkurs Dirigieren im Rahmen des Jungfrau Music Festivals mit  Eugene Corporon

 

Seit 2013

 

 

September 2013

 

 

Weiterbildungsstudium CAS Orchesterleitung an der Hochschule der Künste Zürich

 

Teilnahme Meisterkurs Dirigieren bei Prof. Kurt Masur

an der Mendelssohn Stiftung Leipzig

 

Mai 2015/2016 Zweimalige Aktiv Teilnahme Meisterkurs Dirigieren mit

Prof. Colin Metters und dem Atlantic Coast Orchestra in Esposende/Portugal

 

 

 

 

 

 

 

Im Rahmen der Fortbildungen und Meisterkurse habe ich mit folgenden Orchestern gearbeitet:

 

 

 


Verwandte Sitzungen

Vollständigen Kalender ansehen