Andreas Buschmann

Andreas Buschmann, geboren 1962 in Wanne-Eickel, zog 1970 nach Würzburg, wo sein Vater,
Eberhard Buschmann, die Professur für Fagott und Klavier an der Hochschule für Musik übernahm.
Mit 14 Jahren erlernte Andreas Buschmann das Fagott, mit 16 Jahren Schlagzeug und war Mitglied
des Landesjugendorchesters Bayern.
1980-1886 Musikstudium an der Hochschule für Musik in Würzburg mit dem Abschluss als Dipl.
Musiker.
Hauptfach Schlagwerk bei Prof. Siegfried Fink, Nebenfach Fagott beim Vater.
Nach der Zwischenprüfung Wehrdienst beim Heeresmusikkorps,
während des Studiums Aushilfe beim Stadttheater Würzburg, Orchesterpraktika bei den Hofer
Sinfonikern und Orchester Bad Reichenhall. Orchesterfreizeiten Jugendfestspielorchester Bayreuth
und Schloss Pommersfelden.
1986-88 Aufbaustudium Musikpädagogik mit dem Abschluss als Dipl. Musiklehrer.
Wunsch und Leidenschaft war die Tätigkeit als Orchestermusiker. Da es leider keine Anstellung bei
einem Orchester gab, erfolgte deshalb die berufliche Umorientierung. Nach Zwischenstation in
München, wo er seine spätere Ehefrau kennenlernte, erfolgte 1992 Umzug nach Düsseldorf .
Seit 1996 ist er in verschiedenen Orchestern und Blaskapellen in der Region tätig sowie als
Ausbilder von Schlagzeugern an verschiedenen Musikvereinen.
Heute ist er nebenberuflich musikalisch viel unterwegs, z.B. als Dozent bei Probewochenenden,
Ausbilder bei Vereinen, Leitung des Rheinbahnorchesters und als Schlagwerker bei Orchester-
Konzerten.

Andreas Buschmann, Diplommusiklehrer

Im Ruhrgebiet 1962 geboren, aufgewachsen in der Nähe von Würzburg.

Landesjugendorchester Bayern,

Wehrpflicht beim Musikcorps Veitshöchheim,

Musikstudium, Hauptfach Orchesterschlagwerk bei Prof. Fink, in Würzburg,

Orchesterexamen 1986, Musikpädagogik  1988 .

Dozent an der Musikschule Bad Mergentheim.

Ausbilder beim Nordbayrischen Musikbund

Teilnahme an Orchesterfreizeiten in Wieskirche,Bayreuth, Pommersfelden.

Aushilfe als Schlagzeuger/Pauke am Theater Würzburg, Orchesterpraktika in Hof und Bad Reichenhall.

 

Beruflich umorientiert seit 1991 im Raum Düsseldorf. Musik bleibt halbprofessionelles Hobby.

 

Als Schlagwerker in Orchestern der Region und Dozent unterwegs.

 

2001 + 02 Mitglied des Landesblasorchesters Baden-Würtemberg.

 

Seit mehren Jahren Ausbilder bei verschiedenen Musikvereinen, u.a. Nieukerk.

 

Leitung des Werksorchesters der Rheinbahn Düsseldorf.


Verwandte Sitzungen

Vollständigen Kalender ansehen